PROFIBUS Handbuch

Dienste für die Datenübertragung

Dienste für die Datenübertragung

Vorangehendes Thema Nächstes Thema  

Dienste für die Datenübertragung

Vorangehendes Thema Nächstes Thema JavaScript wird zum Drucken dieser Seite benötigt Fragen oder Bemerkungen zum Thema senden!  

Der PROFIBUS bietet die folgenden Dienste für die Datenübertragung an:

Dienst

Funktion

DP-V0

DP-V1

DP-V2

FMS

SDN

Send Data with No acknowledge

X

X

X

X

SDA

Send Data with Acknowledge

(X)

 

 

X

SRD

Send and Request Data

X

X

X

X

CSRD

Cyclic  Send and Request Data

 

 

 

X

MSRD

Send and Request Data with Multicast Reply

 

 

X

 

CS

Clock Synchronisation

 

X

X

 

 

Diese Dienste werden immer von einem Teilnehmer als „Initiator“ angefordert und von einem anderen Teilnehmer als „Responder“ erbracht. Nur ein Master mit Sendeberechtigung kann einen in der Tabelle aufgelisteten Dienst anfordern, jedoch können alle Dienste von Master oder Slave Stationen erbracht werden.

Ausser SDN und CS basieren die Dienste auf einer echten Zweierverbindung zwischen dem Initiator  und einem Responder, in der auf alle Dienste mit einer Quittung ("Acknowledge") oder einer Antwort ("Response") reagiert werden muss. Dieses für das Echtzeitverhalten des Bussystems wichtige Verhalten wird mit "Immediate Response" (unmittelbare Antwort) bezeichnet.

Dienstanforderungen werden als Request (req) bezeichnet. Die Bestätigung eines Dienstaufrufes ist ein Confirm (con). Ein Dienst wird als Indication (ind) angezeigt und optional als Response (res) quittiert.