PROFIBUS Handbuch

Repeater

Repeater

Vorangehendes Thema Nächstes Thema  

Repeater

Vorangehendes Thema Nächstes Thema JavaScript wird zum Drucken dieser Seite benötigt Fragen oder Bemerkungen zum Thema senden!  

Ein RS 485 Repeater (= Verstärker) verstärkt das elektrische Signal auf einer Busleitung und liefert eine elektrische Isolation zwischen den einzelnen Bussegmenten. Ein Repeater muss eingesetzt werden wenn:

i.mehr als 32 Stationen an einen Bus angeschlossen werden müssen
ii.einzelne Segmente auf dem Bus isoliert werden müssen
iii.oder eine längere Distanz angeschlossen werden muss.

Ein Repeater muss zum zeitgerechten umschalten der Verstärkungsrichtung die vom Bus verwendete Bitrate kennen. Er kann dazu die Bitrate so lange verstellen, bis er korrekte Zeichen erkennen kann. Damit wird es möglich, dass der Repeater die Bitrate selbständig erkennt.

Dieser Einstellvorgang dauert eine gewisse Zeit in der die Funktion des Repeaters nicht sichergestellt ist. Darum können bei Repeatern je nach Produkt die Bitrate auch manuell mit einem Schalter eingestellt werden. Diese Repeater sind sofort betriebsbereit, müssen aber bei einer Bitratenänderung alle manuell umgestellt werden.

Ein Repeater verfügt über keine Stationsadresse, es sei denn er hat die Möglichkeit Diagnoseinformationen ab zu setzen. Einem solchen Diagnose-Repeater wird eine Stationsadresse zugeordnet.

Je nach eingesetztem Produkt dürfen nur eine begrenzte Anzahl n von Repeater zwischen zwei Stationen geschaltet werden. Dies bedeutet, dass maximal n+1 Segmente hintereinander geschaltet werden können. Diese Begrenzung liegt je nach Produkt bei n = 3, 4 oder 9. Bei Repeatern mit einer Signalregeneration fallen diese Begrenzungen weg.