PROFIBUS Handbuch

Service Access Point

Service Access Point

Vorangehendes Thema Nächstes Thema  

Service Access Point

Vorangehendes Thema Nächstes Thema JavaScript wird zum Drucken dieser Seite benötigt Fragen oder Bemerkungen zum Thema senden!  

An der FDL-User - FDL Schnittstelle wird ein Datenübertragungsdienst über einen Dienstzugangspunkt (Service Access Point = SAP) abgewickelt. Darum muss bei der Übertragung einer Nachricht der zugehörige SAP mit gesendet werden.

Beispiel eines SD2-Frames mit SAPs:

SD2

LE

LEr

SD2

DA

SA

FC

DSAP

SSAP

PDU

FCS

ED

Der Quell-Dienstzugangspunkt (Source Service Access Point, SSAP), der die Zugangsadresse vom Local (lokalen) User zur FDL darstellt, wird im SSAP-Byte übertragen. Der Ziel-Dienstzugangspunkt (Destination Service Access Point, DSAP), der eine Zugangsadresse vom Remote (fernen)-User zur FDL darstellt, wird im DSAP-Byte übertragen (vergleiche auch untenstehende Abbildung).

SSAP und DSAP

Bild 124: SSAP und DSAP

Mit der Hilfe des SAP wird unterschieden, welche Anwendung, und im Falle des DP Protokolls, welchen Dienst verwendet werden soll.

Einsatz der SAP

Bild 125: Einsatz der SAP

Eine erste Zuordnung der möglichen Werte für Master und Slave Teilnehmer findet sich in nachstehenden Tabellen:

SAP: Service Access Points des Masters

SAP

Name

Verwendung

NIL

Data_Exchange

DP MS0: Zyklischer Datenaustausch

0 (0x00) -

1 (0x01)

 

FDL Management

andere

Frei

Frei belegbar durch FMS oder andere Protokolle

50 (0x32)

MS2

DP MS2: Azyklisch Master Klasse 2

51 (0x33)

MS1

DP MS1: Azyklische Master Klasse 1

54 (0x36)

MM

DP Master zu Master Verbindung

62 (0x3E)

MS0

DP MS0: Slave Handler pro DP Slave

SAP: Service Access Points des Slave

SAP

Name

Data Unit vom Master zum Slave

Data Unit vom Slave zum Master

NIL

Data_Exchange

Output Daten

Input Daten

0 & 1

FDL Management

 

 

2...

frei belegbar

 

 

48 (0x30)

Communication

DS_xxx_REQ, MS2_Abort_REQ

DS_xxx_RES

49 (0x31)

Resource Manager

MS2_Initiate_REQ

Resource_Manager_REQ

50 (0x32)

Alarm_SAP

DS_Alarm_ack

 

51 (0x33)

Server_SAP

DS_Read_REQ, DS_Write_REQ

DS_Read_RES, DS_Write_RES

53 (0x35)

Ext_User_Prm

Ext. Parameter

SC

55 (0x37)

Set_Slave_Adr

Adresse

SC

56 (0x38)

Rd_Inp

Leer

Input Daten

57 (0x39)

Rd_Outp

Leer

Output Daten

58 (0x3A)

Global_Control

Control

---

59 (0x3B)

Get_Cfg

Leer

Konfiguration

60 (0x3C)

Slave_Diagnosis

Leer

Diagnose

61 (0x3D)

Set_Prm

Parameter

SC

62 (0x3E)

Chk_Cfg

Konfiguration

SC

63 (0x3F)

Broadcast