PROFIBUS Handbuch

Synchrone - MBP Übertragungstechnik

Synchrone - MBP Übertragungstechnik

Vorangehendes Thema Nächstes Thema  

Synchrone - MBP Übertragungstechnik

Vorangehendes Thema Nächstes Thema JavaScript wird zum Drucken dieser Seite benötigt Fragen oder Bemerkungen zum Thema senden!  

MBP (Manchester coded Bus Powered) Übertragungstechnik nach IEC 61158-2 Typ 1 wird bei PROFIBUS-PA verwendet. Dies ist dasselbe Verfahren, das auch bei anderen Feldbussen wie z.B. dem Foundation Fieldbus (FF) verwendet wird. Trotzdem können PROFIBUS PA und FF Geräte nicht auf demselben Kabel eingesetzt werden. Beim MBP werden, wie bei RS 485 zweiadrige, geschirmte Kabel eingesetzt. Es bestehen aber wesentliche Unterschiede in der Installationstechnik. Für MBP gelten die folgenden Eckdaten:

Eigenschaften

Wert

Standardisiert nach

IEC 61158-2 Typ 1

Übertragungsrate

31,25 kBit/s

Speisespannung

24 ... 30 V DC

Speisestrom

360 ... 1000 mA

Max. Anzahl der Teilnehmer je Segment

32

Minimale Versorgungsspannung am Feldgerät

9 V

Maximale Kabellänge je Segment

1900 m

Maximal Stichleitung (Spur) pro Feldgerät

120 m

MBP Segmente werden mit DP/PA Kopplern oder Link Modulen erstellt. Jedes MBP Segment kann bis zu 32 Stationen mit einer Distanz von bis zu 1.9 km anschliessen. Bei  explosionssicheren Installationen MBP-IS werden diese Werte jedoch stark reduziert.